Biologie Dr. Christian Schiffer

Christian Schiffer beim KlarText - Preis für Wissenschaftskommunikation 2017
©Nikola Neven Haubner

Christian Schiffer wurde 1987 in Grevenbroich geboren. Er studierte Biochemie in Düsseldorf und wechselte für seine Masterarbeit nach Bonn zum Forschungszentrum caesar der Max-Planck-Gesellschaft. Seinen Doktortitel erhielt er im Fach Chemie von der Universität zu Köln für die Arbeit „Wirkung von Umweltchemikalien und Progesteron auf menschliche Spermien“. Seit 2016 arbeitet Schiffer am Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie des Universitätsklinikums Münster.

Die Befruchtung der Eizelle ist für Spermien ein schwieriges Unterfangen, das eine Reihe zellulärer Signalverarbeitungsprozesse erfordert. Sexualhormone, die die Eizelle abgibt, dienen den Spermien beispielsweise als Wegweiser bei der Navigation im Eileiter. In seinem Beitrag „Auf der falschen Fährte“ zeigt Christian Schiffer, dass bestimmte Chemikalien, die wir aus unserer Umwelt aufnehmen – zum Beispiel über Sonnencreme – diese Prozesse stören können: Sie imitieren die Wirkung dieser Sexualhormone auf die Spermien und stören auf diese Weise die Spermienfunktion. Dies könnte sich negativ auf den Befruchtungsvorgang auswirken.

Dr. Christian Schiffer: Preisträger in der Kategorie Biologie.

Datenschutz & Verwendung von Cookies



Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
X