Chemie Dr. Daniel Volz

Portrait von Dr. Daniel Volz
©Klaus Tschira Stiftung

(geb. 1986) studierte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Chemie. Seine Diplomarbeit schrieb er über die selbst-katalysierte Quervernetzung von Kupfer(I)-Komplexen. Als Fellow der Karlsruhe School of Optics (KSOP) führte er seine mit summa cum laude ausgezeichnete Promotion ebenfalls am KIT, in der Gruppe von Prof. Dr. Stefan Bräse, durch. Thematisch beschäftigte sich Daniel Volz dabei mit der Verwendung von effizienten, umweltschonenden Kupferleuchtstoffen in organischen Leuchtdioden, sogenannten OLEDs.

Für seine Dissertation mit dem Titel „Zweikernige Kupfer(I)-Komplexe als OLED-Leuchtstoffe: Synthese, Eigenschaften und neue Konzepte“ wurde er mit dem Carl-Roth Preis für ressourcenschonende Verwendung von Chemikalien sowie dem Green Photonics Nachwuchspreis für Nachhaltige Photonik ausgezeichnet.

Während Kühlschränke und Heizungen immer effizienter werden, steigt weltweit der Anteil an Energie, die für Bildschirme und Beleuchtung eingesetzt werden, stark an. In seinem Beitrag „Licht aus dem Drucker“ legt Daniel Volz dar, wie sich Organische Leuchtdioden vielfältig und effizient einsetzen lassen. Die sogenannten OLEDs sind dünne, flexible und gleichzeitig großflächige Lichtquellen. Während sie bereits in Produkten wie Tablet-PCs und Smartwatches eingesetzt werden können, gibt es noch Probleme bei der Verwendung von OLEDs in Lampen und großformatigen Bildschirmen. Dies liegt an der großen Abhängigkeit von extrem seltenen Materialien wie Iridium. Daniel Volz zeigt in seinem Artikel, dass Kupfer sich als nachhaltiger Ersatz für Iridium eignet und legt damit die Grundlage für den breiteren Einsatz der OLEDs.

„Der Artikel liest sich wie ein Krimi“, urteilte die Jury des Klaus Tschira Preises. Der Autor erkläre „über alle Maßen nachvollziehbar“, was OLEDs sind, welche Probleme bei ihrem Einsatz auftreten und wie diese gelöst werden könnten. Die Jury lobte besonders den Vorspann, der Neugierde wecke, die Alltagssprache und den gekonnten Einsatz von Metaphern – und sprach Daniel Volz den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft im Fach Chemie zu.

Sie verwenden einen veralteten Browser oder haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Javascript.
x

Datenschutz & Verwendung von Cookies



Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
X