Chemie Dr. rer. nat. Christian Boehm (geb. Schmitz)

(geb. 1975) studierte Chemie an der Universität Kaiserslautern und der University of Edinburgh. Im September 2001 schloss er das Studium mit Auszeichnung ab. Nach einem Forschungsaufenthalt am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg fertigte er seine Dissertation mit dem Titel: „Entwicklung eines opto-mechanischen Mikrolabors zur Generierung und Untersuchung biometrischer Proteinnetzwerke“ am Physikalisch-Chemischen Institut der Universität Heidelberg im Arbeitskreis von Prof. Joachim Spatz an. Seine Promotion schloss er im Dezember 2005 mit summa cum laude ab. Christian Böhm wurde gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie ein Kekulé-Stipendium des Fonds der chemischen Industrie. Im Anschluss an seine Promotion forschte er als Postdoc am Max-Planck-Institut für Metallforschung, Stuttgart, und an der Universität Heidelberg. Im November 2006 folgte ein Postdoc-Aufenthalt als Stipendiat der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina an der Harvard University, Cambridge USA. Dort arbeitet er in der Division of Engineering and Applied Sciences Experimental Soft Condensed Matter Group von Prof. David Weitz.

Siegerbeitrag
Modellbau im Mikrolabor Würdigung der Jury: Sehr gute Darstellung des Sachverhalts, Titel und Fazit sprechen direkt an.

Sie verwenden einen veralteten Browser oder haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Javascript.
x

Datenschutz & Verwendung von Cookies



Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
X